Halloween (2007)

War für mich ein eines der besten Remakes, wenn auch kein typisches. Der Film zeigt viel von der Kindheit Michaels, in etwa die ersten 45 Minuten. Danach geht es dann in das eigentliche Remake des ersten Teils über. Wer dann eine kopierte Story erwartet liegt falsch, denn diese ist mit dem Original von 1978 eigentlich kaum noch zu vergleichen.
Es mangelt dem Film auch nicht an Leichen…wobei sich Goremässig schon etwas mehr hätte machen lassen. Immerhin ist davon trotzdem viel mehr zu sehen, als in den alten Halloween-Filmen.

Wer die anderen Rob Zombie Filme mochte, wird diesen mit Sicherheit auch gut finden. Aber auch für „Quereinsteiger“ gut geeignet :)

Halloween Trailer


3 Antworten auf “Halloween (2007)”


  1. 1 Prof.Bondi 14. März 2008 um 20:26 Uhr

    Für mich echt der beste „Halloween“-Film.

  2. 2 Prof.Bondi 19. März 2008 um 17:55 Uhr

    und übrigens ein echter „Terror-Film“!

  3. 3 Mitch 19. Mai 2008 um 18:53 Uhr

    ja, schon, viel Leichen, viel Blut – aber letzten Endes total langweilig, weil der Film höchstens schockt, aber nicht gruselt. ich fand diesen film – entschuldige bitte – total scheiße. hier mehr von meiner Meinung: http://filmundfernsehkritik.de/filmkritik/filmkritik-halloween-rob-zombie-usa-2007/

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.